"OÖ im Film" auf Radio FRO

Erich Riess war Donnerstag 16. Nov. um 9.00 auf Sendung im Radio für Senioren bei FRO (105,0) mit dem Thema "OÖ im Film".

Kommentator: Manfred Pilsz

 

Technik: Berndt Pachleitner

 

Ab sofort jederzeit auf FRO abrufbar. Hier der LINK für Dich:  https://cba.fro.at/353925

Autorenabend Jürgen Binder (Kolumbien)

Die Dokumentation über eine Individualreise durch Kolumbien von Prof. Jürgen Binder lockte 53 Zuschauer in unseren Klubraum, der dabei - man kann schon sagen - übergegangen ist. Aber alle waren begeistert von den überwältigenden Bildern und Eindrücken aus diesem wenig bekannten Land.

Öffentliche Jurierung zum 30. Videofestival „OÖ im Film“ 2017

Am Wochenende entschied eine hervorragend argumentierende Jury in einer öffentlichen Veranstaltung über die Preise beim 30. Videofestival "OÖ im Film". Zuschauer und Autoren waren begeistert. Die Ergebnisse findest du demnächst auf der Homepage www.europäisches-videoarchiv.at

Öffentliche Jurierung zum 30. Videofestival „OÖ im Film“ 2017

Wo: Theatersaal Kunst & Kultur, 4020 Linz, Lonstorferplatz 1, 2. Stock

Wann: Samstag, 11. 11. 2017, 09:00 bis 22:00 Uhr (Blockbeginn: 09:00, 14:00, 16:30 und 19:00 Uhr) und Sonntag, 12. 11. 2017, 09:00 bis ca. 16:00 Uhr (Blockbeginn: 09:00, 11:00 und 14:00 Uhr)

Thema: 30. Videowettbewerb „OÖ im Film“ 3 Kategorien: Jugend / Amateur / Auftragsfilmer

 

Siehe auch www.europäisches-videoarchiv.at

 

Festschrift zum downloaden http://www.europäisches-videoarchiv.at/Festschrift.pdf

 

Die Öffentliche Jurierung aller eingereichten Beiträge ist nicht nur interessant und unterhaltsam, sondern auch lehrreich für Autoren und Zuseher gleichermaßen. Man dabei kann viel für die Gestaltung der eigenen Filme lernen. Darum rechne ich auch sehr mit Deinem Kommen!

 

Gratulation

Unser Vorzeigemitglied Günter Schöffl (li) hat an den 8. Walser Filmtagen teilgenommen und je eine Bronze- und eine Silbermedaille gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Foto: Josef Pfisterer

Autorenabend Albert Pacher

Unser Mitglied Albert Pacher ist leidenschaftlicher Skipper und möchte demnächst seinen 100. Segeltörn absolvieren. In seinem interessanten Vortrag zeigte er uns im Film nicht nur die landschaftliche und kulinarische Schönheit seiner Reisen, sondern brachte uns Landratten auch die Grundbegriffe des Segelns bei. Ein lehrreicher Abend!

Foto: Josef Pfisterer

Autorenabend Ernst Kopecek

Ernst Kopecek brachte uns an seinem Autorenabend eine gelungene Mischung aus persönlichen Filmen mit unterschiedlichen Gestaltungsweisen, interessante Lehrfilme und das alles aufgelockert mit einer Menge (anständiger) Witze.

Autorenabend Peter Pflügl

Peter Pflügl berichtete in seiner gekonnt spannenden Art über ein Reise in die Masai-Mara, wo er mit seiner Gattin Elisabeth neben den „BIG FIVE“ zahlreiche Tiere in Film und Bild festgehalten hat.

Workshop - Audio - Dominik Kostolnik

Der Profi-Tonmeister und Sounddesigner Dominik Kostolnik gab uns einen tiefen Einblick in die Praxis der optimalen Tonaufnahme, in der Verwendung des richtigen Mikrofons und er gab viele hilfreiche Tipps und Hinweise zur Ton-Nachbearbeitung

"Wir wollen filmen - wollen wir filmen?" - VÖFA Akademie

Eintagesworkshop mit Egon Stoiber für Dokumentar-, Familien- und Reisefilmer.

 

17.3.2018 im Klubraum des AFL, 4020 Linz, Promenade 33.

 

Anmeldung jeweils bei Alois Urbanek, +43 664 738 16 094, ural-film@aon.at

70 Jahre Volksbildungswerk

Das oö Volksbildungswerk feierte seinen 70. Geburtstag in einem großartigen
Ambiente im Bräuhaus Eferding. Und wir waren dabei! Es gab viel zu sehen -
und zu filmen.

Stadtfest Leonding

Das Leondinger Stadtfest war für unsere Präsentation ein großer Erfolg.
Danke an Heidi Volkert für die Bilder.

Geschichte des Films

Foto: Josef Pfisterer
Foto: Josef Pfisterer

Nicht nur die Geschichte des Films (eine dynamisch geschnittene Doku von Mike Schwingl) begeisterte die zahlreichen Klubmitglieder und einige liebe Gäste, sondern auch die Wahrheit der Bilder im Film mit zahlreichen Beispielen aus dem Internet, zusammengestellt und mit Worten ergänzt vom Obmann, fanden allgemeine Zustimmung. Dazu kam eine äußerst charmante Leitung des Abends durch Regina Rannert.

Reisebericht Ingrid und Heinz Reitstätter

"Reisen veredelt den Geist und räumt mit unseren Vorurteilen auf."

(Oscar Wilde)

 

Es war ein großartiger Vortrag von Heinz und es ist immer wieder schön, wenn man feststellt, dass etwas - fast - zu kurz war. Neben den hervorragenden Video-Aufnahmen war auch die sehr gut gewählte Musik (inkl. O-Ton!) ein Bestandteil dieses Teil-Reiseberichtes der Nordamerika-Reise. Langeweile konnte erst gar nicht aufkommen. Auf alle Fälle waren es großartige (Reise-)Eindrücke, die uns Heinz (mit Foto-Aufnahmen von seiner Ingrid) in seinem Video näher gebracht hatte.

Ehrungen - Stelzhamerbund

Gestern wurden im Stelzhamerbund durch Präsident Mag. Klaus Huber Mitglieder geehrt, die sich besonders ausgezeichnet haben. Unter ihnen gleich 2 (!) unserer AFL-Film-Freunde: HR Dr. Paul Stepanek wurde Ehrenmitglied des Stelzhamerbundes und Berndt Pachleitner erhielt das Silberne Ehrenzeichen überreicht. Das ist doch eine wahre Freude!

Besuch beim Team "Buntes Fernsehen Engerwitzdorf"

Einen äußerst freundlichen Empfang und viel Lob für unsere Filme bereiteten uns die Filmemacher vom Team Buntes Fernsehen Engerwitzdorf. Erfreulich war auch, dass 15 Mitglieder unseres Klubs auftraten. Im Anschluss gab es noch rege Gespräche.

Rosenmontag im Klub

Klubmeisterschaft 2017

Eine strenge Jury (Roswitha Samhaber, Florian Kraupa und Klaus Huber) hat in
einer 9-stündigen Marathonsitzung die 25 zur Klubmeisterschaft eingereichten
Filme beurteilt und besprochen.

Das Ergebnis: 1. Platz und Klubmeister 2017 ist Gerhard Bös für "Die Anlagen des MEC Eferding", der 2. Platz ging an Ernst  Kopecek mit
"Sensenschmiede Geyerhammer in Scharnstein" und der 3. Platz ging an Heinz Reitstätter für "Kanada, Teil1, Nova Scotia"

 

Wir gratulieren allen Gewinnern!

 

Aber alle Teilnehmer und die unvoreingenommenen Zuschauer profitierten von
den fachlichen Aussagen der Jury. Denn eine Kritik ist nicht per se negativ,
sondern soll dem Autor und Zuschauer Rat und Hilfe für seine künftigen Filme
sein.

Eine derart gestaltete Jurysitzung ist wertvoller als ein Filmseminar, bei
dem man anderswo viel Geld hätte zahlen müssen!